Aktuelles Programm

 

Die Neujahrsbotschaft unseres Präsidenten

Liebe Mitglieder der Museumsgesellschaft,

das Neue Jahr 2022 hat begonnen, und ich hoffe, dass Sie gut diese Jahresschwelle überschritten haben und weiterhin gesund sind, wie man heute sagen muss.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und trotz allem Freude in diesem Jahr. Doch die Corona-Lage hat sich nicht verändert, was bedeutet, dass wir uns vorerst immer noch nicht z.B. in der Wasserstraße treffen können. Es bleibt nur E-Mail und Telefon, und später wieder ZOOM.

Wichtig!!!

Früher haben wir angekündigt, den Neujahrsempfang verbunden mit der nachzuholenden Mitgliederversammlung am Montag, den 10. Januar 2022, zu veranstalten. DAS FÄLLT ABER AUS.

Wir werden hoffentlich in Kürze neue Vorschläge entwickeln und Sie rechtzeitig informieren. Haben Sie bitte weiterhin Geduld und vergessen unsere Museumsgesellschaft nicht.

Herzliche Grüße Heiko Steuer

 

In der Zeitschrift des Breisgau-Geschichtsvereins "Schau-ins-Land" 149, Seite 93, 2021 ist ein Beitrag von Gerhard Everke, Auch ein Lumpp machte Freiburg Ehre erschienen, der das ehemalige Gebäude der Museumsgesellschaft portraitiert.
Mit Erlaubnis des Autors und der Empfehlung unserer Präsidenten können Sie hier den reich bebilderten Aufsatz lesen. Es wird wohl auch einen Vortrag von Herrn Everke geben.

 

Montag, 30. Mai
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Frau Prof. Dr. Gabriele Busch-Salmen, Musikwissenschaftlerin und Autorin mehrerer Bücher,  Lehraufträge an den Universitäten Innsbruck, Bremen und Freiburg und Flötistin zum neugierig machenden Thema:

 Tanz und Bälle im Leben und Werk von
Felix Mendelssohn Bartholdy

Der Vortrag basiert auf einem Buch, das in Kürze anlässlich des 175. Todesjahrs des Komponisten erscheinen soll. Frau Professer Busch-Salmen hat vor allem die 2017 abgeschlossene 12-bändige Ausgabe sämtlicher Briefe Mendelssohns ausgewertet.

 

Montag, 13. Juni
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Prof Dr. Rüdiger Mäckel, emerit. Geograph der Universität Freiburg und Kenner der vor allem südbadischen Landschaft, zum Thema:

Exkursionen zur Heimatpflege und Heimatkunde des Schwarzwaldvereins Freiburg-Hohbühl

 Aus reicher Erfahrung wird über vielseitige Exkursionen berichtet, die auch als Vorschläge aufzufassen sind, Wanderungen selbst zu unternehmen. (Wir beide haben zusammen viele Jahre ein Graduiertenkolleg an der Universität Freiburg geleitet „Gegenwartsbezogene Landschaftsgenese“).

 

Montag, 27. Juni
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Prof. Dr. Franz-Josef Brüggemeier, emerit. Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Freiburg zum Thema:

 Das Zeitalter der Kohle

Eine europäische Geschichte von 1750 bis heute

 Sichtlich ein höchst aktuelles Thema.  Professor Brüggemeiers  Forschungsschwerpunkte umfassen die deutsche und britische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, dir Umweltgeschichte und die Geschichte des Sports, vor allem des Fußballs.