Rückblick 2018

 

Sonntag, 2. Dezember (1. Advent)
ab 15 Uhr

Traditioneller Adventskaffee mit Konzert

diesmal im COLOMBI HOTEL. Es spielt das Duo Misteriosa vida (Matthias Kläger, Gitarre und Sarah Marie Immer, Violine): Barock und Tango.
Das Programm im Einzelnen wird dann ausliegen

 

Montag, 19. November
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Prof. Dr. Dietmar Neutatz, Historisches Seminar, Neuere und Osteuropäische Geschichte der Universität zum Thema

Starker Staat und Helden

Russlands Umgang mit seiner Geschichte

Aktuell und auch teils besorgniserregend sind die Äußerungen des russischen Präsidenten zur europäischen Geschichte.

 

Freitag, 9. November
um 18 Uhr

Wildessen

im Gasthaus Landidyll Hotel zum Kreuz,
79286 Glottertal, Tel. 07684 80080; mail@zum-kreuz.com.

Menu: Wildkraftbrühe mit Morchelklößchen, Wildschweinrücken - am Stück gebraten – mit Wildrahmsauce etc., Grand Marnier Eissoufflée.

 

Montag, 29. Oktober
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von unserem Mitglied Herrn Prof. Roland Breitenfeld, Komponist; zum Thema

Das musikalische Korea in Moderne und Tradition

Rückblicke auf meine 11-jährige Tätigkeit in Südkorea

Wenn man eine Vorstellung über die Arbeit von Herrn Breitenfeld gewinnen will, weise ich auf seine Kompositionen nach Gedichten von Peter Huchel hin und damit auf das Konzert am 11. Oktober 2018 um 20 Uhr in der Elisabeth-Schneider-Stiftung Freiburg, Wilhelmstraße 17 a.

 

Montag, 8. Oktober
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Prof. Dr. Ad Aertzen, Institut für Biologie III, Neurobiologie und Biophysik der Universität (Bernstein Zentrum Center) zum Thema

 Gehirn-Maschine-Schnittstellen

Wie aus Denken Bewegung wird

Das Bernstein Zentrum und Herr Aertzen widmen sich zentral der Erforschung der Funktion des menschlichen Gehirns, um es zu verstehen und um Krankheiten und Verletzungen heilen zu können.

 

Montag, 24. September
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von unserem Mitglied Herrn Dr. Manfred Höfert, Physiker und Historiker, zum Thema:

Hoch lebe die deutsche Republik!

Mit diesem Ausruf im republikanischen Regierungs-Blatt Nro. 1 verkündete Gustav Struve vor 170 Jahren am 21. September im Hauptquartier Lörrach die deutsche Republik. Was trieb die Menschen in Deutschlands Südwesten an, sich gegen das vergleichsweise liberale großherzogliche Regime zu erheben? Eine Analyse.

Und hier der Vortrag als PDF-Datei.

 

Mittwoch, 5. September
Abfahrt am Konzerthaus um 9 Uhr

Fahrt zum Musée Lalique

 F-Wingen-sur-Moder, 40 Rue du Hochburg, mit Besuch der Ausstellung

Kristallglas trifft auf zeitgenössische Kunst

(Sonderausstellung vom 27. April bis 4. November 2018)

Das international bekannte, seit 2011 bestehende Museum, Kronjuwel der französischen Kristallglasherstellung, verbindet Transparenz und Farbe von Glas mit den Schöpfungen moderner Künstler und Designer, was ganz neue Sichtweisen ermöglicht. Namen wie Yves Klein oder Rembrandt Bugatti weisen die Richtung.

Um 11.30 Uhr Führung im Museum; Pause im Museums-Café

Weiterfahrt gegen 15 .00/15.30 Uhr, zeitabhängig noch ein Besuch des Würth-Museums in Erstein, da es auf der Fahrstrecke liegt;

Abendessen etwa ab 18 Uhr im Restaurant Rhinau au Bord (was wir schon kennen).

 

Montag, 20. August
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Dr. Bertram Jenisch, Landesamt für Denkmalpflege Baden- Württenberg, Leiter des Fachbereichs „Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit“ in Freiburg zum Thema:

Archäologische Befunde
zur Freiburger Stadtmauer und Befestigung

Neue Forschungen haben beachtliche Ergebnisse zur mittelalterlichen Stadtmauer und der neuzeitlichen Vauban-Befestigung der Stadt Freiburg erbracht, die vom Ausgräber selbst vorgestellt werden.

 

Freitag 10. August
ab 18 Uhr

Sommerfest

im Restaurant Sonne Wildtal

Es gibt wie üblich ein Fleischgericht (Brust vom Kiko Huhn) und ein Fischgericht (Filet vom Isländischen See-Saibling), Vorspeise sowie Dessert. Das Essen und die Getränke werden am Ort bezahlt.

 

Montag, 16. Juli
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Frau Direktorin Friederike Schulte, Carl-Schurz-Haus / Deutsch- Amerikanisches Institut e.V. zum Thema:

Deutsch-Amerikanische Beziehungen heute

Ein spannender Vortrag von einer Insiderin mit Blick auf die Trump-Präsidentschaft, u.a. nach dem Erscheinen des Buches von Michael Wolff „Fire and Fury“

 

Sommerreise 2018

von Dienstag, 3. Juli bis Freitag, 6. Juli 2018

in den Raum Aschaffenburg.
Die Reise wird geleitet vom Ehepaar Stollberg.

Hier geht es zum Kurzbericht der Reise

 

Montag, 4. Juni
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Frau Stephanie Zumbrink M.A.,  Münsterbauverein und Münsterbauhütte, zum Thema:

Hans Baldungs Griens Mariendarstellungen auf dem Hochaltar des Freiburger Münsters

Viermal wird die Gottesmutter auf den sogenannten Weihnachtstafeln des Hochaltars dargestellt; dem dabei vollzogenen Alters- und Typenwandel spürt der Vortrag nach. Wir werden zukünftig den Altar mit ganz anderen Augen ansehen und auch Baldung Griens Werke differenzierter betrachten.

 

Montag, 7. Mai
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Mitgliederversammlung

mit Jahresbericht des Präsidenten und der üblichen Tagesordnung mit Bericht des Schatzmeisters und dem Haushaltplan für 2018.

 

Montag, 30. April
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Thomas Hauser, Chefredakteur der
 Badischen Zeitung zum Thema:

Medienwandel

Herausforderungen für die Pressefreiheit

Dieses höchst aktuelle Thema wird jeden Tag aufs Neue aktueller, wenn man die Diskussionen über die Kommunikationen im Internet mit News und Fake News, Hetze und üblicher Nachrede verfolgt

 

Montag, 16. April
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Prof. Dr. Hans W. Hubert,  Kunstgeschichtliches Institut der Universität zum Thema:

Neue Forschungen zum Freiburger Münster Bertolds V.

Herr Hubert führt seit längerem ein Projekt zum Münster durch, das sich vor allem mit dem romanischen Teilen des mächtigen Bauwerks beschäftigt.
Es geht um Herzog Berthold V., den letzten Zähringer Herzog, gestorben 1218, und seinen Einsatz für das Münster, in dem er auch bestattet wurde, also nicht wie seine Vorfahren in St. Peter. Um 1200 ließ der Herzog einen großzügigen spätromanischen Neubau, und er bestimmte das Münster auch selbst als seine Grablege.

 

Mittwoch, 28. März
um 12 Uhr
Abfahrt am Konzerthaus

Im Badischen Landesmuseum Schloss Karlsruhe wollen wir die Ausstellung

Die Etrusker. Weltkultur im antiken Italien

Erstaunlich ist, dass jetzt gleich drei Etrusker-Ausstellungen parallel laufen:

 Götter der Etrusker. Zwischen Himmel und Unterwelt

Archäologisches Museum in Frankfurt
(Laufzeit 14. Oktober 2017 - 5. Februar 2018)

Etrusker – Antike Hochkultur im Schatten Roms

Museum Allerheiligen in Schaffhausen
(Laufzeit 22.September 2017 - 4.Februar 2018)

Anmeldung mit der Ihnen zugegangenen Postkarte

 

Montag, 12. März
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Frau Prof. Dr. Ursula Wittwer-Backofen,
Universitätsklinikum / Institut für biologische Anthropologie, zum Thema:

Das muß Schillers Schädel sein (Goethe)

Gesichtsrekonstruktion in der Forensik bei historischen Personen

Als Anthropologin hat die Referentin sowohl im Bereich der Archäologie als auch in der modernen Verbrechensbekämpfung neue Methoden erarbeitet und erfolgreich eingesetzt, wie zahlreichen Berichten in den Medien zu entnehmen ist.

 

Montag, 19. Februar
um 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Dr. med. Martin Schwarz, Facharzt für Chirurgie, als Freimaurer zum Thema:

300 Jahre (Welt-)-Freimaurerei

Geschichte der Loge zur Edlen Aussicht in Freiburg seit 1784

Nachdem 1807 unsere Museumsgesellschaft / Lesegesellschaft gegründet worden ist, wurden zahlreiche Freiburger Freimaurer auch Mitglied der Gesellschaft, und auch heute sind Freimaurer auch Mitglieder bei uns. Gegenwärtig gibt es drei Logen in der Stadt. Herr Schwarz hat als Freimaurer mehrere Bücher über die Geschichte der Freimaurer-Logen geschrieben und war bis vor kurzem auch Meister vom Stuhl.

 

Montag, 22. Januar 2018
um
19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Vortrag von Herrn Prof. Dr. Thomas Würtenberger, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg zum Thema:

Symbole der Freiheit

Blick auf eine andere Art von Verfassungsgeschichte

Herr Prof. Dr. Würtenberger hat dazu ein Buch geschrieben, das am 11. Oktober 2017 ausführlich in der Badischen Zeitung von Wulf Rüskamp besprochen worden ist. Es geht um die Jakobiner-Mütze der Französischen Revolution und ihre Vorläufer seit der römischen Antike und dem Nachwirken auch in Deutschland. Eine reichhaltige Bildersammlung illustriert den Vortrag.

 

Montag, 8. Januar 2018
ab 19 Uhr
in den Räumen der Gesellschaft

Neujahrsempfang der Museumsgesellschaft

Alle Mitglieder und Gäste sind herzlich dazu eingeladen.